Über 40 Jahre am Markt + eigene Produktion in China und Indonesien

Vielen Dank an alle Teilnehmer der Fair Trade Honduras-Konferenz in Ludwigsburg!

Am 11. Januar 2017 fand in  Ludwigsburg im Rahmen der ersten Fair Trade-Honduras Konferenz die Vorstellung des Honduras-Projekts des Fair-Trade-Minerals e.V., einer wichtigen Initiative von Michael Gienger, dem Ideengeber und Mit-Gründer, statt. In Zusammenarbeit mit Fair Trade Minerals e.V. und der Michael Gienger GmbH freuen wir uns, dass wir zum Auftakt der Feiern zum 20jährigen Bestehen des Seminarzentrums Im Osterholz ein Projekt vorstellen konnten, das für Michael Gienger und auch für Marco Schreier Herzensanlieggen waren und sind:

Die Hilfe zur Selbsthilfe und die Entwicklung fairer Strukturen im Edelsteinhandel, unter Chancenwahrung für die örtlichen Gemeinden. Beginnend im Jahr 2008 mit der Gründung der Opalschürfer-Kooperativen in Honduras, entwickelte sich das gemeinsam unterstützte und geförderte Projekt rasant. Auch durch zahlreiche Spenden von Ihnen, den Kunden der Marco Schreier Mineralienhandlung GmbH und weiteren Zugaben der Firma wurde das Projekt erfolgreich voran getrieben. Zum ersten Mal hatten Kunden und andere Interessierte nun die Gelegenheit, sich aus allererster Hand über die Verwendung der Spenden direkt zu informieren.


Sein Studium in Deutschland führte nicht nur dazu, dass Antonio Portillo fließend Deutsch spricht, sondern er war von Anfang das das geeignete Bindeglied zwischen dem Fair Trade Minerals & Gems e.V. und den Koorperativen in Honduras. Während der Honduras-Konferenz in Ludwigsburg berichtete er ausführlich vom Fortgang des Projekts, bereits erreichten Erfolgen, verschwieg aber auch den einen oder anderen Rückschlag nicht, den es z.B. durch extreme Regenfälle gegeben hat. Nach dem offiziellen Teil der Konferenz stand Herr Portillo interessierten
Teilnehmern Rede und Antwort und berichtete begeistert aus seinem Heimatland.


Anders als die farbenfrohen Boulder-Opale aus Australien oder die pastellfarbenen Anden-Opale aus Peru genießt der Honduras-Opal trotz seiner Schönheit in der Mineralien- und Edelsteinwelt noch keinen so großen Bekanntheitsgrad wie seine "großen Brüder". Da sich der bunt-schillernde Opal wie hineingestreut im schwarzen Gestein befindet, wirken die Honduras-Opale auf den ersten Blick manchmal etwas unscheinbar. Aber dennoch fanden zahlreiche Stücke im Laufe des Tages neue Besitzer - und das zu besonders guten Konditionen!


Das Honduras-Projekt war auch vor vielen Jahren die "Keimzelle" des Fair Trade Minerals & Gems e.V., dessen Geschäftsführerin Dagmar Fleck und 2. Vorsitzende Dr. Uta Ritsert von der umfangreichen, über das Honduras-Projekt hinausgehende Vereinsarbeit berichteten. Anja Gienger, die Witwe des Vereins-Initiators Michael Gienger, berichtete vom Engangement ihrer Familie für das Opal-Projekt in Honduras.

Auch die steinheilkundliche Wirkung des schwarzen Honduras-Opal war Thema beim Event: Mit dem Biopulsar von Aura Med konnten zum Teil deutliche Veränderungen festgestellt werden - je nachdem, ob die bloße Hand gemessen wurde oder ob auf der Hand noch ein Honduras-Opal lag. Die analytische Steinheilkunde nach Michael Gienger verwendet das Mineral zur Förderung von Lebensfreude, Zuversicht und Lebenswillen; Honduras-Opal gilt als starker geistiger Schutzstein.

Nach vielen interessanten Vorträgen und Informationen ging es auch beim leiblichen Wohl ins Heimatland des schwarzen Opals: Aus eigens für den Abend mitgebrachten Bohnen und Gewürzen wurde ein original Honduranischer Bohneneintopf gekocht. So klang der Abend in geselliger Runde mit interessanten Gesprächen zu vielen verschiedenen Themen aus.



Auch der lokalen Presse war die Honduras-Konferenz einen Besuch im Osterholz und einen anschließende Berichterstattung in der Ludwigsburger Kreiszeitung wert.


Die Programmpunkte des Events waren:

* Begrüßung durch Marco Schreier von der Marco Schreier Mineralienhandlung GmbH und Bericht zur Philosophie der Firma.

* Anja Gienger berichtete vom Engagement ihres Mannes Michael Gienger und seiner Familie.

* Andreas Markovic von der Michael Gienger GmbH gab  einen Ausblick auf die Arbeiten der Michael Gienger GmbH zur Bewahrung des Erbes von Michael Gienger.

* Antonio Portillo vom Centro de Negocios Hondureno-Aleman berichtete zum ersten Mal in Deutschland vom Honduras-Projekt, einem der größten Fair Trade Projekte mit Edelsteinen weltweit.
    
* Michael Vogt von Firma Geo Expert, der das Projekt wissenschaftlich begleitete und Schulungen für Bergbau und Verarbeitung der Opale vor Ort durchführte, erzählte von seinen Erfahrungen in Honduras.

* Geschäftsführerin Dagmar Fleck und die 2. Vorsitzende Dr. Uta Ritsert von Fair Trade Minerals & Gems e.V. stellten die Vereinsarbeit und gaben einen spannenden Einblick in die steinheilkundlichen Aspekte des Honduras-Opals

* Opalsonderschau mit großer Auswahl an honduranischen Edelopalen.

* Messungen mit dem Auramed Biopulsar mit Michael Vogt. Die Teilnehmer der Konferenz konnten durch Testung erleben und sehen, wie stark der Opal ihr Wohlbefinden beeinflussen kann.

* Besichtigung und Meditation am größten Edelstein-Mandala der Welt, des Sinnbildes für den Wunsch nach Heilung und Gesundung für alle Wesen dieser Welt. Zum Auftakt der Konferenz gab es beim Mandala eine kleine Zeremonie und Gesang des Mantras zum Buddha der Heilung.

* Ausklang des Abends mit einem original honduranischem Abendessen, zubereitet von unserem honduranischen Gast-Koch, direkt frisch für die Teilnehmer der Konferenz im Seminar- und Gästehaus der Marco Schreier Mineralienhandlung GmbH zubereitet.
 
Der Eintritt und die Teilnahme an allen Vorträgen war kostenfrei; stattdessen wurden Spenden für das Honduras-Projekt gesammelt. Insgesamt kamen 389 € zusammen, die von der Marco Schreier Mineralienhandlung GmbH verdoppelt worden sind.