Über 40 Jahre am Markt + eigene Produktion in China und Indonesien

Thulit - Bedeutung und Wirkung des Minerals

 

English Version here

 

Thulit hilft dabei, auch mal über den eigenen Schatten zu springen und neue Dinge auszuprobieren. Die Neugierde auf Erfahrungen, Erlebnisse und das Leben an sich wird gestärkt, Wünsche und Bedürfnisse werden ausgelebt. Die in jedem schlummernde Abenteuerlust wird durch den Thulit geweckt, so dass Herausforderungen leichter angenommen und bewältigt werden können. Widerstände bei der Umsetzung unserer Pläne werden daher als Chance und nicht als Hindernis empfunden. Wenn nicht alles wie geplant läuft, vermittelt Thulit uns Kreativität und Erfindungsgeist.


Mineralogischer Steckbrief Thulit

Thulit gehört zur Mineraliengruppe der Zoisite und ist neben dem blauen Tansanit deren bekanntester Vertreter. 

Klinozoisit unterscheidet sich vom Zoisit nur durch eine etwas andere Strukturformel (Ca2AlAl2[O|OH|SiO4|Si2O7] bzw. Ca2Al3[O/OH/SiO4/Si2O7]). Das Mineral ist farblos, grün, grau, gelbgrün oder hellgelb. Wenn der Klinozoisit Mangan enthält und daher pink-rot ist, spricht man von Klinothulit, der sich vom Thulit auch wieder durch die etwas andere Strukturformel unterscheidet. In der Summe der Elemente sind Klinozoisit und Zoisit bzw. Klinothulit und Thulit jedoch gleich. 
 

Chemische Formel: (Ca,Mn)2Al3[O/OH/SiO4/Si2O7]

Mineralklasse: Gruppensilikat

Entstehung: Metamorph durch die Umwandlung von Manganerz und Feldspat zu Manganzoisit (Thulit)

Farbe: rot, rosa bis rot-violett, oft mit weißen oder grauen, gelegentlich auch schwarzen Anteilen aus Calcit oder Quarz vermengt

Glanz: Perlmutt- oder Glasglanz

Kristallsystem: rhombisch

Dichte: 3,25 - 3,36

Mohshärte: 6 bis 6,5

Spaltbarkeit: vollkommene Spaltbarkeit, unebener Bruch

Strichfarbe: Weiß

Transparenz: meist undurchsichtig, gelegentlich durchscheinend

Vorkommen, Hauptlieferländer: Norwegen, Australien, USA

Erscheinungsbild: körnige bis feinkörnig-dichte Massen, manchmal mit aventurinähnlichem Glitzern oder mit farblosem Feldspat vermengt

Verwendung: Thulit wird mitunter als Ornamentstein verarbeitet oder als Cabochon geschliffen, als Schmuckstein wird Thulit eher selten verwendet. In der Steinheilkunde erlangte er aufgrund seiner sinnlichen und anregenden Wirkungen große Beliebtheit. Hier wird er verwendet, um die Lebensenergie und Kreativität anzuregen sowie zur Förderung von Lust und Sinnlichkeit. Die Astrologie verwendet Thulit, um Jungfrau- und Steinbock-Geborenen Lust und Sinnlichkeit zu vermitteln.

Verfügbarkeit: selten

Trommelsteine, Scheibensteine, gebohrte Steinteile, Kettenstränge und weitere Artikel aus Thulit finden Sie hier

Namensgebung Thulit und Synonyme

Der englische Mineraloge Henry James Brooke (1771 – 1857) gab dem Thulit im Jahre 1823 seinen Namen nach der sagenhaften Insel Thule, die nach germanischer Überlieferung den Nordrand der Welt bildet. Damals waren die einzigen bekannten Vorkommen von Thulit in Norwegen. Synonyme sind Manganzoisit und Unionit. 

Thulit-Fundorte in Norwegen

1820 wurde das erste Mal Thulit gefunden und wissenschaftlich beschrieben. Lange Zeit war dieser Fundort in der Gegend um Lom (Telemark; etwa 300km nordwestlich der norwegischen Hauptstadt Oslo) der bekannteste und einzige Fundort für Thulit. Der hier vorkommende Thulit ist von eher dunklerer Farbe. Mittlerweile ist aber nur noch selten Thulit aus Lom Im Einzel- oder Großhandel erhältlich. 

Geringe Mengen Thulit wurden auch in Tirol (Österreich), im Mitchell County (North Carolina, USA) und in der Gegend von Riverside (Okanogan County, Washington, USA) gefunden; lange Zeit waren aber kaum Trommelsteine, Donuts, Kettenstränge oder andere Artikel aus Thulit erhältlich. Dieses änderte sich im Dezember 2014, als man bei Tunnelbau-Arbeiten bei Leksvik (Region Trondheim, Norwegen) auf intensiv pinkfarbenen Thulit stieß. Während des Tunnelbaus wurden etwa 60 Tonnen Thulit gefördert. Mittlerweile sind die Arbeiten am Tunnel aber abgeschlossen, so dass auch aus dieser Quelle kein Thulit mehr zu erwarten ist.

Zuordnung und Anwendung von Thulit

Die Steinheilkunde beschreibt den Thulit als Stein, der zu neuen Unternehmungen inspiriert und Lebensenergie und Kreativität anregt. Er soll dabei helfen, Schwierigkeiten und Widerstände zu überwinden, die eigenen Wünsche, Fantasien und Ideen auszuleben. Dabei geht es auch um das „Ausleben“ im wörtlichen Sinn. Wenn die Pläne und Wünsche lange und intensiv genug verwirklicht wurden, zeigt sich deren wahrer Wert und erst dann können wir beurteilen, was für uns gut ist und was nicht. Thulit ermuntert, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Der Sinn für Schönheit, Abenteuer, Melancholie, Romantik und Lust wird gefördert, besonders auch hinsichtlich Sexualität und Sinnlichkeit. Thulit aktiviert Neugierde und Erfindungsgeist in jeder Hinsicht.
 
Thulit ist ein Stein des ersten, des Wurzelchakras.

 

Trommelsteine, gebohrte Steinteile, Kettenstränge und weitere Artikel aus Thulit finden Sie hier