Über 40 Jahre am Markt + eigene Produktion in China und Indonesien

Bronzit - Bedeutung und Wirkung



Bronzit ist ein wunderbarer Begleiter für den Spätsommer. Mit Freude können wir zu dieser Zeit das weitere Gedeihen und Reifen um uns herum genießen. Mangel, Mühsal und bereits überwundene Schwierigkeiten sind vergessen, sonnige und sorgenfreie Zeiten stehen ins Haus. Die Natur schöpft aus dem Vollen und verwöhnt mit viel Wärme und Energie.

Nach anstrengenden, belastenden Zeiten im Leben hilft der Bronzit dabei, jetzt endlich auch Erholung und Ruhe zu finden und Regeneration zuzulassen. Wenn äußeren Umstände und (gefühlte) Verpflichtungen uns manchmal fast keine Atempause lassen, finden wir mit Unterstützung des braun-glitzernden Steines die notwendige Muße, die Welt auch mal sich selbst zu überlassen und uns um unsere eigenen Bedürfnissen zu kümmern. Können wir uns den Anforderungen des Alltags nicht entziehen, so unterstützt der Bronzit dabei, den Wünschen der Umgebung gelassener zu begegnen. Die steinheilkundliche Wirkung des Minerals hat dem Bronzit auch den Beinamen "Elternstein" eingebracht.

Trommelsteine, Kettenstränge, Donuts und mehr Artikel aus Bronzit zu Preisen für Wiederverkäufer finden Sie hier.


Chemische Formel: (Mg,Fe)2[Si2O6]

Mineralklasse: Kettensilikat

Entstehung: magmatisch, gesteinsbildendes Mineral in Gabbro

Farbe: bronzefarben, braun,

Glanz: metallischer Glasglanz

Kristallsystem: rhombisch

Mohshärte: 5,5

Spaltbarkeit: deutliche Spaltbarkeit

Vorkommen, Hauptlieferländer: Südafrika, Österreich, Brasilien, Indien, aber auch in Deutschland und Österreich

Erscheinungsbild: gesprenkelte, garbenartige Aggregate

Verwendung: Bronzit dient in der Technik als Rohstoff für hochfeuerfeste Materialien. Als Schmuckstein wird Bronzit aufgrund seines auf den ersten Blick eher unspektakulären Äußeren eher selten verwendet, in der Steinheilkunde nach Michael Gienger erfreut sich Bronzit aber wachsender Beliebtheit.

In der Astrologie wird Bronzit für Wassermann-Geborene eingesetzt, um das eigene Leben aktiv und abwechslungsreich zu gestalten und dabei trotzdem in allen Situationen Ruhe und Gelassenheit zu bewahren.

Seinen Namen erhielt das Mineral im 18. Jahrhundert von dem Berliner Oberbergrat Dietrich Ludwig Gustav Karsten aufgrund der glitzernden Bronzefarbe seiner Spaltflächen. Inzwischen veraltete Synonyme sind Phaestin und Schillerspat, die mineralogische Bezeichnung lautet Ferro-Enstatit.

Trommelsteine, Kettenstränge, Donuts und mehr Artikel aus Bronzit zu Preisen für Wiederverkäufer finden Sie hier.